Schließen

Günstige ŠKODA Kodiaq Jahreswagen kaufen

ŠKODA Kodiaq Jahreswagen – Qualitätsplus zum Schnäppchenpreis

Im Bereich der Gebrauchtwagen nehmen ŠKODA Kodiaq Jahreswagen eine Sonderstellung ein. Wie es der Name bereits sagt, darf die Erstzulassung der betreffenden Fahrzeuge maximal ein Jahr zurückliegen. Auf diese Weise wird einerseits sichergestellt, dass es sich um „junge Gebrauchte“ handelt, andererseits in aller Regel auf ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration gesetzt. ŠKODA Kodiaq Jahreswagen sind dadurch gekennzeichnet, dass der erste Wertverlust bereits überstanden ist. Es handelt sich nicht mehr um Neuwagen, doch hinsichtlich des Zustands haben sich noch keinerlei Mängel gezeigt. Zudem entsprechen Ausstattung und Sicherheitssysteme fast immer dem aktuellen Stand der Technik, sodass voll und ganz Augenhöhe zu Neufahrzeugen erreicht wird. Der Preis entspricht jedoch dem eines Gebrauchtwagens.

Wenn man so will, haben ŠKODA Kodiaq Jahreswagen den Beweis ihrer Tauglichkeit bereits erbracht. Die Fahrzeuge wurden bereits eingefahren und sind somit qualitativ einwandfrei. Um dies zusätzlich sicher zu stellen, unterziehen wir jeden ŠKODA Kodiaq Jahreswagen einem gründlichen Check in unserer Service-Werkstatt und achten dabei auch auf Verschleißteile. Unser erklärtes Ziel ist der Verkauf eines rundum makellosen Fahrzeugs zu einem Aufsehen erregenden Preis. Darüber hinaus kommen wir Ihnen gerne auch mit einer Finanzierung zu günstigen Konditionen entgegen und bieten Ihnen die Möglichkeit einer monatlichen Zahlweise. Gemeinsam mit Ihnen schauen wir genau hin und legen die Raten so fest, dass Ihr monatliches Budget kaum belastet wird. Zuletzt freuen wir uns natürlich auch auf Ihren aktuellen Gebrauchtwagen, den wir ankaufen bzw. dessen Wert wir bereitwillig anrechnen.

Ein großes SUV? Und ob! Der ŠKODA Kodiaq bewegt sich im oberen Bereich seines Segments und geht gut und gerne als „Full-Size“ durch. Das ist umso bemerkenswerter, als der Hersteller bislang eher für Understatement stand. Im Jahr 2016 erschien das Modell auf dem Markt und wurde passenderweise nach einer Bärenart benannt. Der Kodiakbär lebt in den Weiten Alaskas und „Kodiaq“ nimmt auf dieses prachtvolle Tier Bezug. Entlehnt ist der Name der Sprache der Ureinwohner Alaskas. Eine Besonderheit des SUV besteht darin, dass auch mit sieben Sitzen gefahren werden kann. Wenn man so will, handelt es sich zumindest unter diesem Aspekt um den größten ŠKODA und das einzige Modell, dass als Siebensitzer zu haben ist.

Der ŠKODA Kodiaq in Zahlen

Mit einer Länge von 4,70 Meter gehört der ŠKODA Kodiaq in die Mittelklasse bzw. in die Full-Size-Klasse unter den SUV. Das Fahrzeug ist 1,88 Meter breit und ragt 1,68 Meter in die Höhe. Erstaunlich ist dabei der geringe Wendekreis, den der Hersteller auf gerade einmal 12,20 Meter herunterschrauben konnte. Die Konstruktion des ŠKODA Kodiaq ist clever, denn der Motor wurde quer eingesetzt. Die Folge ist ein gesteigertes Platzangebot im Innenraum. Wem fünf Sitze ausreichen, der nutzt ein zusätzliches Kofferraumvolumen von 720 Liter. Bei komplett umgeklappten Rücksitzen entstehen 2.065 Liter und dank der variablen Sitzaufteilung sowie dem ebenfalls in der Höhe anpassbaren Ladeboden sind auch eine Fülle an Zwischenstufen umsetzbar. Fest steht, dass die Länge des Laderaums bei mehr als zwei Meter liegt und dieser über eine sensorgesteuerte und automatische Heckklappe beladen werden kann.

Angetrieben wird der ŠKODA Kodiaq standesgemäß und zwar sowohl mit Benzinmotoren als auch mit Dieselantrieb. Die Leistung rangiert bei 150 bis 240 PS und auch an Geländegängigkeit wurde gedacht. Letztere ist im Rahmen des ŠKODA Kodiaq Scout gegeben, der im vorderen Bereich einen Böschungswinkel von 22° aufweist und hinten sogar 23,1° bewältigt. Ausfahrten ins Grüne sind somit problemlos möglich, was sich auch an der Bodenfreiheit von 19 Zentimeter zeigt. Angetrieben werden – wie sollte es anders sein – alle vier Räder, wobei auch ein Frontantrieb möglich ist. Ebenfalls herrscht die Wahl zwischen einer Automatik und einem Schaltgetriebe. Wer sparsam unterwegs sein möchte, entscheidet sich für die aktive Zylinderabschaltung ACT.

Das bietet der ŠKODA Kodiaq

Klotzen statt kleckern: das ist eindeutig die Devise des ŠKODA Kodiaq – zumindest, was die Ausstattung angeht. Hier gibt es so gut wie nichts, das es nicht gibt und wer will, bezeichnet das Fahrzeug mit Fug und Recht als luxuriös. Ambientebeleuchtung ist natürlich vorhanden, die Farbwahl erfolgt frei nach dem eigenen guten Geschmack. Des Weiteren bietet der ŠKODA Kodiaq Ledersitze mit Heizung und ein Panorama-Glasdach. Smartphones und Co. werden induktiv aufgeladen und auf Wunsch in Infotainment und Navigation eingebunden. Die Folge ist die Navigation in Echtzeit oder auch das Nutzen von Streamingdiensten. Navigiert werden kann auch von den hinteren Sitzen und Verkehrszeichen werden vom ŠKODA Kodiaq problemlos erkannt und dargestellt.

Komfort des ŠKODA Kodiaq

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass einmal ein Unfall passiert, besitzt der ŠKODA Kodiaq einen „Hot Button“. Der Knopfdruck sorgt für den Aufbau einer Verbindung ins Servicecenter des Herstellers, wo schnell Hilfe gerufen werden kann. Sicherheit für Fußgänger entsteht dank des Notbremsassistenten und auch das Halten sowie das Wechseln der Spur wird assistiert. Ebenfalls wartet der Kodiaq mit einem adaptiven Tempomat auf und verfügt über einen Aufmerksamkeitsassistenten. Zuletzt wird vor Fahrzeugen im Toten Winkel gewarnt. Die Kuscheldecke und der Regenschirm sind markentypische Extras, das Öffnen und Starten mit Fernbedienung schlichtweg „state of the art“.