Seat Gebrauchtwagen Angebote mit Lieferservice nach Straubing

Seat Gebrauchtwagen: günstige Mobilität in Straubing

Wenn Sie günstig und dennoch ohne qualitative Einbußen in Straubing unterwegs sein möchte, stellt ein Seat Gebrauchtwagen eine exzellente Wahl dar. Als Ihr vertrauenswürdiger Ansprechpartner rund um Seat Gebrauchtwagen in Straubing gewährleisten wir einwandfreie Qualität und stellen zudem sicher, dass jeder Gebrauchte ohne Mängel angeboten wird. Abgesichert wird dies durch einen Rundum-Check in unserer Service-Werkstatt, den jeder Seat Gebrauchtwagen für Straubing durchlaufen muss. In diesem Zusammenhang widmen wir uns auch den Verschleißteilen und erneuern diese bei Bedarf. Für Maschek Automobile ist der Kauf von Seat Gebrauchtwagen in Straubing immer auch Vertrauenssache – und dieses Vertrauen dürfen Sie unserem traditionsreichen Familienbetrieb getrost entgegen bringen.

AKTUELLE Seat Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

Seat
Ibiza Fresh 1.4 Unfallfahrzeug Sitzh.

Gebrauchtwagen 207762 Sofort lieferbar
 
500,- €
Differenzbesteuert
Erstzulassung: 15.07.2004
Motor: 55 kW (75 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 172.900 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Kein Klartext gefunden
 
 

Seat
Ibiza SC Sport 1.6 Sportsitze

Gebrauchtwagen 081759 Sofort lieferbar
 
3.440,- €
Differenzbesteuert
Erstzulassung: 09.12.2009
Motor: 77 kW (105 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 148.100 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Orange
 
 

Maschek Automobile – Autos aller Art für Straubing

Straubing ist ein Oberzentrum innerhalb Niederbayerns, genauer gesagt in der Region Gäuboden. Die Stadt misst 48.000 Einwohner und ist Standort einer Universität. Die regionale Bedeutung der Stadt Straubing war bereits während des Mittelalters gegeben. Wo Kelten und Römer siedelten, entstand ein Ort, der im Jahr 897 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das Stadtrecht erhielt Straubing dann 1218 und vor allem die Wittelsbacher hinterließen ihre Spuren in der Stadtgeschichte. Die bayerische Herrscherfamilie war es, die den Stadtturm sowie die Basilika St. Jakob bauen ließen und auch die Anlage des Ludwigsplatzes mitsamt Theresienplatz mit der beeindruckenden gemeinsamen Länge von 800 Metern lässt sich auf diese Epoche zurückdatieren. Bemerkenswert ist die Fülle an Baustilen, die hier zu sehen sind und die sowohl Barock, als auch Klassizismus und Rokoko erkennen lassen. Letzterer Baustil ist ohnehin sehr präsent und steht für die Rückkehr Straubings zum Katholizismus. Weitere Sehenswürdigkeiten in Straubing sind die zahlreichen Kirchen wie die Kirche St. Peter, die Ursulinenkirche oder auch die ehemalige Jesuitenkirche. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch im Gäubodenmuseum, wo sich viele regionale Fundstücke aus der römischen Antike finden.

Ökonomisch steht Straubing für enge Kooperationen. Prägend sind unter anderem die Universität, das Wissenschaftszentrum sowie das Centrale Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk (C.A.R.M.E.N. e.V.), die mit dem Technologie- und Förderzentrum zusammenarbeiten. Großunternehmen widmen sich der Druckindustrie, Systemtechnik und dem Maschinenbau. Straubing verfügt über einen Anschluss an das Fernbahnnetz der Deutschen Bahn und ist zudem über die Bundesstraßen B8 und B20 sowie die Autobahn A3 erreichbar.

Maschek Automobile befindet sich in Schwandorf und Wackersdorf und damit unweit von Straubing entfernt. Gerne übernehmen wir den Lieferservice direkt zu Ihnen nach Straubing und überzeugen Sie zudem durch günstige Möglichkeiten einer Finanzierung. Bei Maschek schöpfen Sie sowohl im Bereich Neuwagen als auch bei den Gebrauchtfahrzeugen aus einem enormen Angebot. Unser Unternehmen existiert seit 1986 und ist seitdem in Familienbesitz. Wir schreiben Service groß und legen großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Hierzulande kennt nahezu jeder die Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A.. Nimmt man die jeweils ersten Buchstaben dieser doch recht sperrigen Bezeichnung, so landet man bei Seat und damit dem bei weitem größten spanischen Automobilhersteller. Das Unternehmen gehört seit vielen Jahrzehnten zu Volkswagen, hat sich innerhalb des Unternehmensverbandes jedoch stets ein hohes Maß an Eigenständigkeit bewahrt. Gegründet wurde Seat noch unter der Ägide Francisco Francos und war entsprechend lange ein reiner Staatskonzern. Auf Jahre mit ausschließlich Lizenzbauten folgten eigene Fahrzeuge, die in den ersten Jahren vor allem aufgrund ihres günstigen Preises aus dem Rahmen fielen. Mittlerweile steht Seat für frische und vor allem sportliche Fahrzeuge, was sich auch daran zeigt, dass mit CUPRA eine des spannendsten jungen Marken in der Autowelt aus Seat ausgegliedert wurde. Wer heute Interesse an einem Seat hat, findet Fahrzeuge in der gesamten Bandbreite vom Kleinstwagen über die Kompaktklasse bis hin zu SUV oder Van.

Historische Entwicklung bei Seat

Ins Leben gerufen wurde Seat im Jahr 1950. Im damaligen Spanien der Francozeit war ein eigener Autoproduzent schon deshalb vonnöten, um nicht von Importen abhängig zu sein. Als Firmensitz wurde Martorell in direkter Nachbarschaft der Großstadt Barcelona ausgewählt und wuchs bald ebenfalls zur Großstadt heran. Know-how und auch Kapital floss seinerzeit aus Italien nach Katalonien. Namentlich war es der Fiat-Konzern, der sich mit sieben Prozent an Seat beteiligte und dafür sorgte, dass die ersten Modelle Lizenzbauten waren. Wohlgemerkt: Seat befand sich mehrheitlich im Besitz der Institución Nacional de Industria und war somit ein staatliches Unternehmen.

Die 1950er und 60er Jahren präsentierte man unter anderem den Seat 600 als Nachbau des Fiat 600 und den Seat 1500. Letzteres Modell, das auf dem namensgleichen Fiat basierte, war in Spanien bald als „Milquinento“ bekannt und stellte nahezu die gesamte Taxiflotte des Landes. Seat florierte und weitere schon bald seine Produkzionskapazitäten aus. In den 1970er Jahren wurde mit Hilfe von Fiat das Centro Tecnico errichtet und Seat hatte die bis dato modernste Automobilproduktio Europas. Das hieraus erwachsene Selbstbewusstsein führte zur Ausgliederung von Cupra als Produzent von Spezialfahrzeugen und zur schrittweisen Emanzipation von Fiat. Die ersten eigenen Seat rollten vom Band und mit Volkswagen wurde schon bald ein neuer Partner gefunden. Die ersten echten Seat waren der Ronda und der Fura und auch der 1984 begonnene Ibiza gehört zu den Klassikern. 1986 wurde das Unternehmen komplett von Volkswagen übernommen und 1993 folgte die nächste große Investition in die Produktionsanlagen von Martorell.

Seat im Motorsport

Wenn von Seat und Motorsport die Rede ist, kommt die Rede unweigerlich auch auf Cupra. Was seit 2018 eine eigene Marke ist, war zunächst die Abteilung „Cup Racing“ und damit die Rennsport-Division der Spanier. 1973 fuhr Seat zur spanischen Rallyemeisterschaft und in den 1990er Jahren machten man dann mit den Ambitionen „Ernst“. Bei der FIA Rallye-WM siegten die Spanier gleich drei Mal, bei den Tourenwagen zwei Mal und mittlerweile startet Seat auch bei Bergrennen und Spezialrennen, beispielsweise im Langstreckenbereich. Lediglich der Formelsport wurde von den Spaniern bislang nicht erschlossen.

Erfindungen von Seat

Die Innovationskraft von Seat spiegelt sich auf mehreren Ebenen wider. Einerseits sind da die Produktionsanlagen in Martorell, die regelmäßig modernisiert werden und enorme Möglichkeiten bieten. Andererseits ist Seat der größte Investor in Innovationen und Erfindungen in ganz Spanien. Wer einmal eine Automobilmesse besucht hat, wird die vielen Studien und Concept Cars der Spanier bewundert haben, deren Technik immer wieder von anderen Fahrzeugen aus dem kompletten VW-Kosmos übernommen wird. Beliebt und eine echte Seat-Technologie ist das „Dashboard“ im Ateca oder dem Leon. Ebenfalls herausragend ist die Konnektivität der Fahrzeuge, die auch schon in Kleinstwagen Einzug gehalten hat.

Die Fahrzeuge von Seat

Eine Entscheidung für einen Seat kann sich auf vielerlei Arten und Weisen äußern. Am unteren Ende der Skala befindet sich mit dem Mii ein Kleinstwagen, während der Ibiza ein Kleinwagen mit Kultpotenzial ist. Wer mehr Platz möchte, entscheidet sich für den Leon und damit ein spannendes Pendant zum Golf, dessen Plattform der Spanier ebenfalls nutzt. Bis 2019 war zudem der Toledo im Kompaktbereich zu haben.

Ein echtes Highlight im Programm des Herstellers ist der Seat Alhambra. Mit sieben Sitzen handelt es sich um das geräumigste Fahrzeug, das derzeit zu haben ist. Als SUV werden zudem der Ateca, Arona und Tarraco angeboten und decken aufgrund ihrer unterschiedlichen Maße jeden Bedarf auf hochwertige Weise ab.

Seat Gebrauchtwagen zeichnen sich vor allem durch Langlebigkeit aus. Die Fahrzeuge sind im Stadtbild von Straubing und Umgebung vielfach vertreten, was deren Beliebtheit unterstreicht. Wenn Sie sich für einen jungen Seat Gebrauchtwagen entscheiden, profitieren Sie von den vielen technischen Finessen der aktuellen Modellgeneration. Es ist jedoch gerade bei Fahrzeugen von Seat so, dass auch ältere Jahrgänge problemlos viele Jahre als fahrbarer Untersatz in Straubing dienen. Wenn Sie möchten, bieten Sie uns im Zuge eines Gebrauchtwagenkaufs gerne Ihr aktuelles Fahrzeug an. Wir unterbreiten Ihnen hierfür ein garantiert attraktives und rundum faires Angebot. Darüber hinaus besteht selbstverständlich auch für einen Seat Gebrauchtwagen in Straubing die Möglichkeit einer Finanzierung zu monatlich niedrig gehaltenen Raten.

Maschek Automobile GmbH & Co. KG
Gewerbepark 2
92442 Wackersdorf

Anfahrt Kontakt