Schließen

CUPRA Vorführwagen Angebote mit Lieferservice nach Straubing

CUPRA Vorführwagen in Straubing – Sparen mit Vergnügen

Ein CUPRA Vorführwagen in Straubing vereint gleich mehrere Vorteile. Mit einem „Ja“ für diese Form von Angebot steigen Sie in ein meist fast neues Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration. Mit dem Status als Vorführwagen geht einher, dass in aller Regel die attraktiven Extras mit an Bord sind und auch so gut wie kein Assistenzsystem fehlt. Mit anderen Worten stehen CUPRA Vorführwagen in Straubing oft für eine Vollausstattung, die bei einem Neuwagen schnell ins Geld gehen kann. Hinsichtlich des Preises ist allerdings stets von einem Gebrauchtwagen die Rede, denn schließlich wurde ein CUPRA Vorführwagen bereits gefahren. Dass es sich hierbei nur um einige wenige Kilometer, „rund um den Block“ gehandelt hat, ist ein zusätzlicher Pluspunkt. Sie erhalten somit ein fast neues Auto zum Gebrauchtwagenpreis und müssen die vielen Extras natürlich nicht extra bezahlen. Klingt gut, oder?

AKTUELLE CUPRA Vorführwagen TOP ANGEBOTE

CUPRA
Formentor 2.0 TSI Navi SHZ ACC PDC Allrad LED Ka

Vorführwagen 468467 Sofort lieferbar
Preisvorteil 15% 1
50.010,- € 1
42.350,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 07.10.2020
Motor: 228 kW (310 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 4.900 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Grau
D
Verbrauch kombiniert: 7,7 l/100km * | CO2 kombiniert: 175 g/km *

CUPRA
Ateca 2.0 TSI Fahrassistensp. V Black Paket Beat

Vorführwagen 450973 Sofort lieferbar
Preisvorteil 21% 1
mtl. ca. 349,- € 3
 
50.604,- € 1
39.950,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 18.09.2020
Motor: 221 kW (300 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 7.900 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Schwarz
D
Verbrauch kombiniert: 7,3 l/100km * | CO2 kombiniert: 166 g/km *

Maschek Automobile – Autos aller Art für Straubing

Straubing ist ein Oberzentrum innerhalb Niederbayerns, genauer gesagt in der Region Gäuboden. Die Stadt misst 48.000 Einwohner und ist Standort einer Universität. Die regionale Bedeutung der Stadt Straubing war bereits während des Mittelalters gegeben. Wo Kelten und Römer siedelten, entstand ein Ort, der im Jahr 897 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das Stadtrecht erhielt Straubing dann 1218 und vor allem die Wittelsbacher hinterließen ihre Spuren in der Stadtgeschichte. Die bayerische Herrscherfamilie war es, die den Stadtturm sowie die Basilika St. Jakob bauen ließen und auch die Anlage des Ludwigsplatzes mitsamt Theresienplatz mit der beeindruckenden gemeinsamen Länge von 800 Metern lässt sich auf diese Epoche zurückdatieren. Bemerkenswert ist die Fülle an Baustilen, die hier zu sehen sind und die sowohl Barock, als auch Klassizismus und Rokoko erkennen lassen. Letzterer Baustil ist ohnehin sehr präsent und steht für die Rückkehr Straubings zum Katholizismus. Weitere Sehenswürdigkeiten in Straubing sind die zahlreichen Kirchen wie die Kirche St. Peter, die Ursulinenkirche oder auch die ehemalige Jesuitenkirche. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch im Gäubodenmuseum, wo sich viele regionale Fundstücke aus der römischen Antike finden.

Ökonomisch steht Straubing für enge Kooperationen. Prägend sind unter anderem die Universität, das Wissenschaftszentrum sowie das Centrale Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk (C.A.R.M.E.N. e.V.), die mit dem Technologie- und Förderzentrum zusammenarbeiten. Großunternehmen widmen sich der Druckindustrie, Systemtechnik und dem Maschinenbau. Straubing verfügt über einen Anschluss an das Fernbahnnetz der Deutschen Bahn und ist zudem über die Bundesstraßen B8 und B20 sowie die Autobahn A3 erreichbar.

Maschek Automobile befindet sich in Schwandorf und Wackersdorf und damit unweit von Straubing entfernt. Gerne übernehmen wir den Lieferservice direkt zu Ihnen nach Straubing und überzeugen Sie zudem durch günstige Möglichkeiten einer Finanzierung. Bei Maschek schöpfen Sie sowohl im Bereich Neuwagen als auch bei den Gebrauchtfahrzeugen aus einem enormen Angebot. Unser Unternehmen existiert seit 1986 und ist seitdem in Familienbesitz. Wir schreiben Service groß und legen großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Anders, als die meisten Automobilhersteller auf dem Markt, blickt CUPRA auf keine lange Tradition zurück. Der spanische Hersteller existiert seit 2018 als eigenständige Marke und versteht sich zu Recht als „Beginn einer neuen Ära“. Genau genommen handelt es sich hier um die Seat Cupra S.A.U., womit der Mutterkonzern bereits im Namen enthalten ist. In der Tat war CUPRA alias Cup Racing, wofür der Name steht, die Rennsportabteilung von Seat, die in der Schreibweise mit Großbuchstaben ausgegliedert wurde. Die Verwurzelung im Rennsport ist bis heute geblieben und anhand der enormen Dynamik der Modelle lässt sich der hohe Anspruch des Herstellers ablesen. In den ersten Jahren wurden bestehende Seat-Modelle in gekonnter Weise neu interpretiert, mittlerweile existieren allerdings mehr und mehr eigene Schöpfungen, die sich zunehmend von den Vorlagen entfernen und gleichsam emanzipieren. Firmenstandort von CUPRA ist das spanische Martorell und damit auch der Standort des Mutterkonzerns.

CUPRA – eine kurze und lange Geschichte

Die Geschichte von CUPRA beginnt 2018 und hat seither bereits jede Menge Geschichten produziert. Die Modelle wurden enthusiastisch begrüßt und unterstreichen die Möglichkeit, auch im Alltag sportlich unterwegs zu sein. Seinen Anfang nahm Cupra (damals noch in der alten Schreibweise) im Jahr 1971. Seinerzeit rief man bei Seat eine „Abteilung für Spezialfahrzeuge“ ins Leben und begann mit der Teilnahme an Motorsportveranstaltungen. Das „Cup Racing“ entwickelte sich bald erfolgreich und aufgrund der erlangten Popularität wurden auch die sportlichen Ausführungen der Seat-Serienmodelle mit dem Namenszusatz Cupra versehen. Wer in einen Seat Cupra stieg, wusste genau um die sportliche Besonderheit seines Fahrzeugs.

Ein interessanter Aspekt der Geschichte von CUPRA ist die Lesart als Keimzelle eines eigenständigen Seat-Konzern. Zu bedenken ist dabei, dass die Spanier in den ersten Jahrzehnten ausschließlich für Fiat Lizenzbauten produzierten und Cupra daher schon früher mit Eigenentwicklungen herauskam als Seat.

Die Gestaltung des Logos unterstreicht die Eigenständigkeit und die Loslösung von Seat. Gewählt wurde eines der beliebtesten Tattoo-Motive, das Tribal, das in dieser Form immer wieder auch von Indianerstämmen genutzt wurde. Das erste eigene Fahrzeug war der CUPRA Ateca und im selben Atemzug wurde bekannt gegeben, dass CUPRA fortan auch die Rennsportabteilung von Seat übernehmen bzw. weiterführen wird und damit gleich ein besonderes Standing in der Partnerschaft erhält.

Motorsport und CUPRA

Wie eng CUPRA und der Motorsport zusammengehören, lässt sich unschwer an der Entstehungsgeschichte der Marke und deren Wurzeln erkennen. Seit den 1970er Jahren fährt man bei Rallyes mit und bereits zu dieser Zeit wurden bei der Rallye Monte Carlo ein dritter und vierter Platz eingefahren. In den 1990er Jahren ergatterte CUPRA noch unter dem Namen Seat Titel bei Rallye-WM

In den letzten Jahren war es vor allem die Meisterschaft der Tourenwagen, in der sich Seat alias CUPRA hervortat. 2008 und 2009 sprangen sowohl die Fahrer- als auch die Markenwertung heraus und insbesondere der CUPRA TCR gilt als echter Star des Rennsportzirkusses.

CUPRA und die Innovationen

Wie so viele namhafte Automarken, ist auch CUPRA von der Innovation aus dem Rennsportbereich getrieben. Die Erkenntnisse, die bei der Jagd nach Bestzeiten, Punkten und Trophäen gesammelt wurden, flossen früher in die Seat-Modelle ein und werden heute bei CUPRA verbaut. Erwähnenswert sind die hohen Leistungen der Modelle bei geringem Verbrauch. Des Weiteren wird mit dem E-TCR ein Elektroflitzer der Extraklasse vorgelegt und bringt 680 PS auf die Straße. Eine eigenen Rennserie dokumentiert eindrucksvoll die Möglichkeiten dieses attraktiven Modells, das so eine Art Blaupause für künftige Serienautos abgeben dürfte.

Breite Modellpalette bei CUPRA

Dass CUPRA und Seat längst nicht mehr dasselbe sind, wird bei einem Blick auf die aktuellen Modelle des Herstellers deutlich. Die Namensgebung glich zunächst noch der des Mutterkonzerns, doch mit dem CUPRA Formentor betreten die jungen Spanier erstmals Neuland. Zuvor hatte der CUPRA Ateca die Vorzüge eines umgebauten SUV zum Vorschein gebracht und jede Menge Power unter die Motorhaube des Volumenmodells gebracht. Ebenfalls zu haben ist der CUPRA Ibiza und auch der CUPRA Arona orientiert sich im Namen noch an Seat, wenngleich viel eigene Technik integriert wird.

Der CUPRA Formentor ist ein SUV mit Coupé-DNA und bedient sich noch ein wenig beim Seat Ateca. Für die Zukunft sind noch eine Reihe weiterer Neuinterpretation wie die des CUPRA Leon aber auch eigene Modelle geplant.

Maschek Automobile bietet immer wieder spannende CUPRA Vorführwagen für Ihre Mobilität in Straubing. In vielen Fällen handelt es sich um Fahrzeuge, die lediglich ein oder zwei Mal bewegt wurden und somit mit Fug und Recht als neuwertig bezeichnet werden können. Doch keine Sorge: beim Preis kommen wir Ihnen weit entgegen und kalkulieren jeden CUPRA Vorführwagen in Straubing wie einen Gebrauchtwagen. Das betrifft übrigens auch die Sorgfalt, mit der wir den Zustand des gewählten Modells untersuchen. Selbstverständlich durchläuft jeder CUPRA Vorführwagen in Straubing einen gründlichen Check in unserer Service-Werkstatt bevor er in den Verkauf gelangt. Eingefahren ist das Modell bereits aufgrund der Probefahrten. Zuletzt stehen natürlich auch für CUPRA Vorführwagen unsere cleveren Finanzierungsangebote zur Verfügung.