Audi RS 3 Sportback.


Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 8,4–8,3 l/100 km, CO₂-Emissionen kombiniert*: 192–189 g/km

Hinweis: Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi RS 3 Sportback bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr individuell konfigurierbar. Jedoch stehen für Sie fertige, bereits produzierte Fahrzeuge zur Verfügung. Sprechen Sie einfach mit Ihrem Audi Partner oder besuchen Sie online die Audi Neu- oder Gebrauchtwagenbörse.

Dank des stärksten Serien-Fünfzylinder der Welt mit 294 kW (400 PS) (Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 8,4–8,3 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert*: 192–189 g/km) und einem maximalen Drehmoment von 480 Nm durchbricht der neue Audi RS 3 Sportback in nur 4,1 Sekunden die 100 km/h-Marke aus dem Stand. Und liefert damit 33 PS mehr als das Vorgängeraggregat. Äußerlich demonstriert der Audi RS 3 Sportback seine Kraft in Form des prägnanten Audi Singleframes mit schwarz glänzendem Wabengitter, großer Lufteinlässe und kantiger Schwelleraufsätze.

Spezifikationen RS 3


Leistung

294 kW
(400 PS)

Beschleunigung

4,1 Sekunden
von 0 auf 100 km/h

Höchstgeschwindigkeit

280 km/h
optional



Begeistert in Rekord-
Geschwindigkeit.

Für mehr Dynamik und weniger Kompromisse sorgen der serienmäßige Allradantrieb quattro und das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic. Die Antriebsmomente verteilen sich variabel zwischen den Achsen – je sportlicher der Fahrer unterwegs ist, desto schneller und öfter gelangt ein Großteil der Momente an die Hinterachse. Die Spurweite an der Vorderachse misst 20 Millimeter mehr als beim A3 Sportback, entsprechend sind die Radhäuser weiter ausgestellt. Darüber hinaus verfügt die RS-spezifische elektronische Stabilisierungskontrolle über einen Sportmodus, der kontrollierte Drifts ermöglicht – für den entscheidenden Vorteil, auf jedem Untergrund. Mit dem serienmäßigen Fahrdynamiksystem Audi drive select können viele Komponenten, wie z. B. die Lenkung, das Motormanagement und die schaltbaren Abgasklappen ganz auf die individuelle Fahrweise angepasst werden.


So sehen Ideallinien aus

Der Audi RS 3 Sportback präsentiert sich in jeder Perspektive in Bestform. Der Audi Singleframe mit Gitter in dreidimensionaler Wabenstruktur und quattro Schriftzug, die großen Lufteinlässe sowie die kantigen Schwelleraufsätze sind Ausdruck besonderer Dynamik. Durch den konturierten RS-Stoßfänger wirkt die Front noch breiter. Das optionale Optikpaket Schwarz glänzend setzt zusätzliche Akzente am Frontspoiler, dem Rahmen des Audi Singleframes und den Zierleisten der Seitenscheiben. Ein markanter Dachkantenspoiler betont das Heck, der prägnante Diffusoreinsatz mit vertikalen Streben sowie die großen ovalen Endrohre der RS-Abgasanlage schließen es ab. Auch die 19-Zoll-Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Rotor-Design und die optionale Keramikbremse vorn machen die Performance deutlich. Auch wenn der neue Audi RS 3 Sportback beim nächsten Wimpernschlag schon wieder außer Sichtweite ist.


Immer der beste Startplatz

Serienmäßig wird der Fahrer von beleuchteten Einstiegsleisten mit RS 3-Schriftzug empfangen. Sportsitze in schwarzem Leder Feinnappa mit RS-Logo sind serienmäßig, stärker konturierte RS-Sportsitze mit integrierter Kopfstütze sind optional bestellbar. Noch sportlicher wird es mit dem RS-Designpaket: Rote Kontrastnähte akzentuieren das Interieur z. B. an den Türarmauflagen, den Fußmatten und den Sicherheitsgurten. Das unten abgeflachte RS-Multifunktionslederlenkrad mit Schaltwippen sorgt dafür, dass der Fahrer alles im Griff hat. Das volldigitale Kombiinstrument Audi virtual cockpit bildet auf dem 12,3-Zoll Display alle Informationen ab – auf Wunsch in einem speziellen RS-Screen, der den Drehzahlmesser in den Vordergrund rückt.


*Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.audi.de/wltp.

Wählen Sie Ihren Standort:
Maschek Automobile GmbH & Co. KG
Gewerbepark 2
92442 Wackersdorf

Tel: +49 9431 7144-718
Fax: +49 9431 422-74

Team Anfahrt Kontakt